Yachthafen Revier Hafenordnung Liegegeld Kontakt Impressum

SV Langeoog

Aktuelle Wassertiefe: 143 cm - steigend

 

Michael Agena jetzt erster Vorsitzender

Michael Agena ist neuer Vorsitzender des Seglerverein Langeoog. Mit einstimmiger Unterstützung der Mitglieder, die zur Jahreshauptversammlung am Freitag ins Haus der Insel gekommen waren, übernahm der das Amt von Harro Schreiber. 

Der bisherige Vorsitzende hatte zuvor in einer persönlichen Erklärung private Gründe für seinen Rückzug nach 20 Jahren Vorstandsarbeit angeführt und alle aufgerufen, den neuen Vorstand genau so zu unterstützen, wie das erfahren hatte. Dafür gab es langen verständnisvollen Applaus, später wurde Harro Schreiber in den Ehrenrat des Vereins gewählt.
Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Jannes Remmers. Neuer stellvertretender Schatzmeister ist Tobias Leiß, der die Aufgabe von Thomas Behncke übernimmt. Arbeitsdienstleiter ist jetzt Stephan Freimuth, das Amt des Pressewartes übernimmt Oliver Freye. In den Ehrenrat wurden neben Harro Schreiber Erich Freimuth und Achim Hancke gewählt. Michael Agena dankte den bisherigen und neuen Mitgliedern des Vorstandes und des Hauptausschusses für ihr Engagement für den Verein, unter anderem erhielt Els Sanders nach seinem Ausscheiden aus dem Ehrenrat mit einem Augenzwinkern eine Flasche "Doppelherz".
In seinem letzten Bericht des Vorstands hatte Harro Schreiber zum Auftakt der Sitzung ein funktionierendes intaktes Vereinsleben beschrieben: Boßeln, Ansegeln & Anbrummen, Grillen, gemeinsame Arbeitseinsätze für die Steganlage und das Vereinshaus, Törns ans Festland und zu den Nachbarinseln und das Absegeln hatten unter anderem das Jahr geprägt. Bereits am 27. März waren die ersten Boote im Wasser gewesen. Harro Schreiber dankte Monika und Thomas Eden, deren Restaurant Kajüte einen guten Namen an der Küste habe.
Gesund sind auch die Finanzen: Trotz eines Rückgangs der Umsätze der Steganlage um über 20.000 Euro (-16%) durch die Wetterlage im Frühjahr und die Tideabhängigkeit des Yachthafens hatte der Verein wieder ein positives Ergebnis erwirtschaften können. Onno Brüling führte dies auf die Weichenstellungen der letzten Jahre und damit verbundene geringere Kosten zurück. SO konnten die Verbindlichkeiten des Vereins weiter verringert und Rücklagen für wichtige Investitionen geschaffen werden.
Wichtigste Aufgabe ist das Baggern, damit die Steganlage des SV Langeoog im Sommer wieder tideunabhängig erreicht werden kann. Der Saugbagger SEEKRABBE und der Jadedienst haben den Einsatz bereits bestätigt. Jan-Martin Janssen konnte zudem von einem Treffen am Vortag berichten, das er gemeinsam mit Harro Schreiber beim NLWKN in Norden hatte. Betriebsstellenleiter Frank Thorenz hatte dabei in Aussicht gestellt, dass in etwa zwei Jahren das Spülfeld wieder in Betrieb genommen und mit Baggergut aus dem Hafen gefüllt werden könne, um Material für künftige Deicherhöhungen zu gewinnen und die zunehmende Verschlickung des Hafens zu bremsen.
Weitere für 2016 geplante Investitionen sind die Sanierung der Damenduschen, die Umgestaltung des Entsorgungsplatzes und die Renovierung des Nordgiebels.

IMG_1656.jpg IMG_1657.jpg IMG_1663.jpg
IMG_1665.jpg IMG_1670.jpg IMG_1673.jpg
 
Impressum