Yachthafen Revier Hafenordnung Liegegeld Kontakt Impressum

SV Langeoog

Aktuelle Wassertiefe: 120 cm - fallend

 

Jahreshauptversammlung 2018

Die gut besuchte 47. Jahreshauptversammlung des SV Langeoog am 9. Februar im Haus der Insel verlief bemerkenswert unaufgeregt und konnte bereits nach einer Stunde vom offiziellen zum gemütlichen Teil übergehen.

Nach der Begrüßung der Mitglieder und Gäste, unter ihnen Bürgermeister Uwe Garrels, gedachten die Versammelten zuerst der drei langjährigen Mitglieder, die im letzten Jahr verstorben sind. Danach begann der Vorsitzende Michael Agena mit dem Bericht des Vorstandes. Neben den jährlich wiederkehrenden Vereinsaktivitäten wie Struckbesen smieten, Grillen, An- und Absegeln bzw. –brummen, war das vergangene Jahr vor allem durch viele und vielfältige Arbeitseinsätze der Vereinsmitglieder geprägt. So wurde die neue Stromanlage in Betrieb genommen, das abgesackte Fundament der Halle C musste abgefangen und unterfüttert werden, und schließlich mussten die Fingerstege komplett demontiert werden, da sie inzwischen alle abgängig sind. Michael Agena bedankte sich für das Engagement der Vereinsmitglieder sowie für die großzügige Unterstützung durch die Gemeinde und die Langeooger Firmen Eckhardt, Janssen und Schreiber. Einen besonderen Applaus gab es für Monika und Thomas Eden, die durch die Bewirtschaftung des Seglerheimes den Ruf der „Kajüte“ weit über Langeoog hinaus bekannt gemacht haben.

Ein besonderes Ereignis im vergangenen Vereinsjahr war das Hafenfest. Vom 12.-13. August fand mit Unterstützung durch „Düne 13“ ein Hafen- und Streetfood-Festival statt, das trotz des unerfreulichen Wetters gut besucht wurde.

Schatzmeister Onno Brühling gab in seinem Bericht Einblicke in das solide finanzielle Fundament des Langeooger Traditionsvereins. Obwohl – geschuldet dem regenreichen Sommer – die Umsätze an den Steganlagen zurückgegangen sind, konnten die Verbindlichkeiten um knapp 20.000 EUR zurückgeführt und Rückstellungen für die Erneuerung von Dalben und Steganlage, Ausbaggern des Seglerhafens und für die Sanierung des Nordgiebels gemacht werden. Nach dem anschließenden Bericht der Kassenprüferinnen Christiane Agena und Angelika Fischer wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Einstimmig verliefen auch die Wahlen zur Besetzung diverser Vereinsämter. Bis auf eine Neubesetzung im Festausschuss, dessen Vorsitz von Ulla Sommer übernommen wurde, da Lea Tenbeitel aus persönlichen Gründen zurücktreten wollte, wurden alle auf Antrag in ihren Ämtern bestätigt: Vorsitzender – Michael Agena; Schatzmeister – Onno Brühling; Arbeitsdienstleiter – Stephan Freimuth; Umweltbeauftragter – Sören Sommer; Wettfahrtleiter – Helge Bents; Pressewart – Oliver Freye; Ehrenrat – Erich Freimuth, Achim Hancke, Harro Schreiber. Stegwart bleibt Markus Krumpen.

Neben der kompletten Erneuerung der Fingerstege, für die ein neues Konzept mit weniger Stegen entwickelt werden musste, da die Breite der alten Boxen für die heutigen Bootmaße nicht mehr ausreichend war, stehen in 2018 weitere große Investitionen an. Die Duschen und Toilettenanlagen müssen vergrößert und modernisiert, der Seglerhafen ausgebaggert werden.

Nach den Vereinsformalien schloss sich Bürgermeister Uwe Garrels mit einem Grußwort an. In einem kurzen Ausflug in die Anfänge des Seglervereins hob er dessen wichtige und identitätsstiftende Wirkung für ein aktives Gemeinschaftsleben in einer Gemeinde hervor. Er würdigte die gute und professionelle Zusammenarbeit mit dem Verein – meist auf dem kurzen Dienstweg – und versprach auch in Zukunft die Unterstützung der Gemeinde, wo dies möglich sei.

Zu guter Letzt wurde ein Antrag behandelt, der manchen Bootseigner aufhorchen lassen wird. Mit nur drei Stimmen Enthaltung wurde die „Einführung einer Längenbeschränkung auf 14 Meter über Alles in der gesamten Steganlage“ beschlossen, da die Stege für größere Boote nicht ausgelegt sind. Auf Nachfrage wurde allerdings ein Bestandsschutz für die jetzigen langjährigen Fest- und Gastlieger zugesichert.

Mit einer Überraschung entließ der Vorstand danach die Versammelten in den gemütlichen Teil des Abends im Foyer. Jeder Bootseigner bekam einen Tidenkalender für 2018 überreicht.

Terminausblick: 13. Februar ab 19 Uhr Struckbesen smieten; 23. März Kranen; 5. Mai Ansegeln; 5. August Grillen am Hafen; 8. September Absegeln.

 
Impressum